Gratulation zu „Erste-Hilfe-Schein”

Schulleiter Hillebrand gratuliert zur erfolgreichen Erste-Hilfe-Ausbildung
Von: Matthias Aumann

170919 Ende Ausbildung HillebrandEmpfang beim Schulleiter nach der vollendeten Ausbildung

Der Schulsanitätsdienst der Heinrich-Heine-Gesamtschule konnte auch im Schuljahr 2016/'17 weiter ausgebaut werden. Ebenso wurde die Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz vertieft, das freundlicherweise viele Materialien zur Verfügung stellte.

Die Inhalte der theoretischen Ausbildung, wie beispielsweise die Rettungskette, die stabile Seitenlage sowie das Anlegen von Verbänden konnten intensiv trainiert werden. Die wichtigen Formeln „HELD” (Hilfe rufen – Ermutigen – Lebenswichtige Funktionen prüfen – Decke für das Opfer) und „PECH” (Pause – Eis – Compression – Hochlagern) konnten verinnerlicht werden.

Weiterhin hatten die Schülerinnen und Schüler ein halbes Schuljahr lang die Gelegenheit, die Praxis des Ersten-Hilfe-Dienstes unter realen Bedingungen im Schulsanitätsraum zu erproben. Darüber hinaus stärkten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre soziale Verantwortung und schulten ihre Selbständigkeit.

Ein großer Dank geht an Herrn Rühl und Herrn Hense vom Deutschen Roten Kreuz, die den Schulsanitätern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Ende Ausbildung AumannStolz über die erreichten Ziele im Schulsanitätsdienst mit dem Ausbildungszertifikat „Erste-Hilfe-Schein”

Fotos: hhg