Anzahl und Verteilung der erreichten Abschlüsse im Schuljahr 2016/2017

Abschlüsse unserer Schülerinnen und Schüler wieder sehr erfreulich
Von: HE

Die Abschlüsse der Schülerinnen und Schüler am Ende der 10. Klasse an der Heinrich-Heine-Gesamtschule waren auch im Schuljahr 2016/'17 wieder sehr erfreulich.

Abschlüsse 2017 im 10. JahrgangAbschlüsse 2017 - auf diese Leistungen dürfen die Schülerinnen und Schüler stolz sein!

Die Auswertungen der Leiterin der Abteilung II Elisabeth Ebert zeigen, dass 35 % der 106 Schülerinnen und Schüler den 10. Jahrgang sogar mit dem begehrten „FORQ” abschließen konnten. Der Abschluss „Fachoberschulreife mit Qualifikation” stellt das bestmögliche Ergebnis in der Sekundarstufe I dar, ermöglicht er den Schülerinnen und Schülern sogar den Übergang in die gymnasiale Oberstufe.

68% mit dem Abschluss Fachoberschulreife oder sogar mit Qualifikation in der 10aUnglaubliche 68% mit dem Abschluss Fachoberschulreife oder sogar mit Qualifikation in der 10a.

Auch der mittlere Abschluss „FOR” wurde von vielen erreicht. Fast ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2016/'17 schaffte die „Fachoberschulreife”. 35 Schülerinnen und Schüler schlossen mit dem sogenannten „H10”, den „Hauptschulabschluss nach Klasse 10” ab. Mit dem Minimalziel „Hauptschulabschluss (nach Klasse 9)” wurden zwei Schüler entlassen.

68% der 10b haben einen FOR oder FORQ. Das sind mehr als zwei DrittelBravo! 68% der Schülerinnen und Schüler der 10b haben einen FOR oder FORQ. Das ist mehr als zwei Drittel!

Diese Ergebnisse sind umso bemerkenswerter, wenn die Empfehlungen der Grundschulen für den weiteren Schulbesuch dieser Schülerinnen und Schüler berücksichtigt werden. Fast alle Schülerinnen und Schüler haben ihre damaligen Prognosen aus der Grundschule deutlich übertroffen.

63 % aller Schülerinnen und Schüler der 10c mit dem Abschluss FOR oder FORQInsgesamt 63 % aller Schülerinnen und Schüler der 10c mit dem Abschluss FOR oder FORQ. Toll!

An jeder Schule müssen seit Jahren die „Zentralen Abschlussprüfungen” durchgeführt werden. Die damit gegebene Vergleichbarkeit der Schulen untermauert, dass sich die Schülerinnen und Schüler in den sechs Jahren an unserer Schule enorm steigern konnten. Das verdeutlicht die gute Arbeit der Heinrich-Heine-Gesamtschule.

DESCRIPTIONFast die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler der 10d hatte einen FOR oder FORQ. Glückwunsch!

Wer hätte das bei der Einschulung vor sechs Jahren für möglich gehalten? Die erreichten Leistungen erfüllen die Schulgemeinde der Heinrich-Heine-Gesamtschule mit Stolz. Ein guter Abschluss ist zwar nicht alles, aber auf jeden Fall eine sehr gute Basis für die weiteren Schritte im Leben.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern weiterhin viel Erfolg!

Alle Grafiken: Heinz Ebert